Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
13.07.2017

Neue Beleuchtung sorgt für tonnenweise CO2-Einsparung

In der Ferdinand-Tönnies-Schule (FTS) und dem Kulturzentrum Speicher tauscht das Gebäudemanagement der Stadt teilweise die alte Beleuchtung gegen LEDs aus. Durch die Maßnahme, die das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit (BMUB) fördert, wird im Rahmen eines Klimaschutzprojektes tonnenweise CO2 eingespart.

Details der Maßnahme:

Die Beleuchtungssanierung in der FTS findet in den Fluren und im Anbau statt. Ausgetauscht werden 104 alte Strahler je 55 Watt gegen 104 neue Strahler mit je 16 Watt. Ebenso zehn alte Strahler zu 75 Watt gegen zehn Strahler zu 30 Watt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 25.800 Euro, die Förderung durch das BMUB beträgt 10.341 Euro (Förderkennzeichen 03K04750).

Während der Gesamtenergieverbrauch der alten Beleuchtung annähernd 17.800 Kilowattstunden (kWh) jährlich betrug, können nun bis zu 70 Prozent, beziehungsweise 13.500 kWh pro Jahr eingespart werden. Bei einer LED-Lebensdauer von 20 Jahren ist das wiederum eine CO2- Einsparung von 163 Tonnen.

Im Husumer Speicher wird die Beleuchtung im Rahmen des Klimaschutzprojektes des BMUB im Obergeschoss durchgeführt. 40 alte Strahler je 100 Watt werden gegen 40 neue Strahler je 40 Watt ausgetauscht. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 17.800 Euro, wovon das BMUB 5.336 Euro fördert (Förderkennzeichen 03K04765).

Der Gesamtenergieverbrauch der alten Beleuchtung belief sich auf etwa 9.000 kWh pro Jahr, die Einsparung durch die neue Beleuchtung auf etwa 6.000 kWh. Bei einer LED-Lebensdauer von 20 Jahren ist das wiederum eine CO2-Einsparung von 44,37 Tonnen.

Das Kulturzentrum Speicher ist in einem historischen Gebäude direkt am Hafen untergebracht. Der letzte große Umbau fand 1984 statt.

Weitere Informationen zur Klimaschutzinitiative sind beim Bundesumweltministerium (www.bmu-klimaschutzinitiative.de) und beim Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) erhältlich.

Modernisierung der Beleuchtungsanlage

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr